´
  • Social Peace

    Valérie Favre, Social Peace, 2021, Copyrights Valérie Favre

  • Social Peace

    Valérie Favre, Social Peace, 2021, Copyrights Valérie Favre

Social Peace

Valérie Favre

Wer hat als Kind nicht mit Schnecken gespielt oder über Käfer gestaunt? Valérie Favre hat sich für die Gestaltung ihrer Anleitung von ihren Kindheitserinnerungen inspirieren lassen. Wenn sie über ihre für (re)connecting.earth geschaffene Arbeit spricht, erinnert sie sich an die Zeit, in der sie sich Begegnungen und Dialoge zwischen diesen verschiedenen Spezies vorstellte. Verlieren wir diesen Ideenreichtum mit dem Alter? Favre scheint diese Vergesslichkeit, die vielleicht auf ein Aufmerksamkeitsdefizit zurückzuführen ist, wieder wettmachen zu wollen. So schlägt sie eine Aktivität vor, die den Humor mit der Ernsthaftigkeit der ökologischen Dringlichkeit verbindet, die diese Insekten genauso wie die Menschheit bedroht.

Stark beeinflusst von der Welt des Theaters, die in diesen Bildern sehr präsent ist, lädt Favre hier in drei Schritten dazu ein, ein Theaterstück über ökologische Themen zu erfinden, das nicht von Menschen, sondern von Insekten aufgeführt werden soll. Wie die Künstlerin jedoch im letzten Punkt ihrer Anleitung vorwarnt: „Es ist möglich, dass eines der Insekten nicht einverstanden ist“.